Warum nicht jeder im Empfehlungsmarketing erfolgreich wird.

Manchmal könnte man sich fragen, ob es im Empfehlungsmarketing nur zwei Kategorien von Menschen gibt. Zum Einen die totalen Looser, die einfach nichts auf die Reihe bekommen und zum Anderen die Überflieger, die über Nacht nasebohrend im Schlaf Multimillionär werden.

Fakt ist: beides ist Blödsinn!

Woher kommt dann diese allgemeine Wahrnehmung?

Ich persönlich glaube, dass es etwas damit zu tun hat, wie du selbst zu diesem Geschäft gefunden hast. Ich kann nicht für andere Networkunternehmen und auch nicht für andere Geschäftspartner sprechen, deshalb möchte ich es an Hand unseres Partnerunternehmens “Forever Living Products” und aus meiner Sicht erläutern. Ich denke es gibt Grundsätzlich zwei Wege wie du in dieses Geschäft rutschen kannst.

Möglichkeit 1: Du lernst über irgendeinen Weg die Produkte kennen. ihre Wirkung im Vergleich zu handelsüblichen Produkten überzeugt dich restlos. Du empfielst genau aus diesem Grund die Produkte weiter, denn du bist absolut begeistert davon! Ja genau, dass ist der Kern des Empfehlungsmarketing! Produkte nutzen – ehrlich begeistert sein – weiterempfehlen! So einfach ist das. Es hat bestimmt auch schon jeder einmal gemacht. Einen besonderen Wein, einen spannenden Kinofilm oder ein außergewöhnliches Restaurant empfohlen. Der Unterschied? Network Marketing Firmen bezahlen dir einen kleinen Obulus für jedes Produkt, das durch deine Empfehlung verkauft wird. Somit hast du die Möglichkeit dir einige hundert € dazuzuverdienen oder zumindest die Kosten für deinen eigenen Produktverbrauch auszugleichen. Im Gegenzug spart sich die Firma die Kosten für teure Werbung.

Möglichkeit 2: Irgendjemand erzählt dir von den außergewöhnlichen Verdienstmöglichkeiten im Empfehlungsmarketing und wie einfach das Geschäft ist. Produkte empfehlen – Kohle kassieren – reich werden! So einfach ist das! Oder? Siehst du den Unterschied?

Produkte nutzen – ehrlich begeistert sein – weiterempfehlen!
Produkte empfehlen – Kohle kassieren – reich werden!

Ich denke es ist an der Zeit einmal mit einigen Mythen aufzuräumen und zu zeigen um was es wirklich geht.

Grundsätzlich könnte man Empfehlungsmarketing mit nahezu jedem Produkt betreiben. Wenn du dir damit allerdings ein langfristiges Geschäft aufbauen willst, solltest du auf folgendes achten: Es sollten Verbrauchsgüter sein und diese sollten von außergewöhnlicher Qualität sein. Warum? Ganz einfach. Die Produkte werden immer wieder nachgekauft, solange der Kunde merkt, dass er hier eine Top Qualität zu einem fairen Preis bekommt. Deshalb ist es für mich unabdingbar selbst zu wissen, was den Unterschied zu handelsüblichen Produkten ausmacht. Dass heißt ich muss diese selber nutzen! Wenn du jetzt ein Geschäft damit aufbauen willst, solltest du dir immer folgende Frage stellen: Würde ich diese Produkte in gleichem Maße kaufen, wenn ich kein Geld damit verdienen könnte? Wenn du das verneinst und trotzdem das Geschäft betreiben willst, solltest du gut überlegen, warum dann irgendein Kunde diese kaufen sollte! Ich denke dies ist einer der größten Gründe für die vielen erfolglosen Networker dieser Erde! Achte also immer darauf, dass dein Produkt das Richtige ist.
Über Nacht reich werden? Ohne zu arbeiten? Also in unserem Team ist das noch niemandem gelungen. Auch nicht mit “Forever Living Products”. Und ich kenne auch keinen der Millionäre, die es hier zweifellos sehr häufig gibt, denen das über Nacht zugefallen wäre. Befreien Sie sich also von dem Gedanken, dass sie im Empfehlungsmarketing ihr Geld im Schlaf verdienen. Sie müssen hier genauso dafür arbeiten, wie in einem ganz “normalen” Beruf. Der Unterschied ist einfach der, dass der Fleißige belohnt wird. Je aktiver sie sind, desto schneller wird ihr Verdienst wachsen. Bei uns sind es im Durchschnitt der letzten Jahre etwa 30%. Pro Jahr wohlgemerkt!
Wirklich verdienen können nur die, die von Anfang an dabei sind. Quatsch! Der erfolgreichste Networker bei “Forever Living Products” ist erst 17 Jahre nach Gründung des Unternehmens in das Geschäft eingestiegen und eines Tages wird er als Nr. 1 abgelöst werden. Vermutlich von jemandem, der nach ihm in das Geschäft eingestiegen ist. Wie ist das möglich? Ganz einfach: normalerweise hast du in deiner Arbeit einen Vorgesetzten. Dieser wird immer darauf bestehen, dass du weniger verdienst wie er, ein kleineres Büro hast und wenn du ein Firmenfahrzeug fährst, auf jeden Fall ein kleineres Modell mit weniger PS! Klingt affig, ist aber so. Nicht so im Empfehlungsmarketing. Hier nennt man den Vorgesetzten “Sponsor”, was übersetzt soviel heißt wie Unterstützer, Förderer. Wenn du also im Empfehlungsmarketing viel Geld verdienen willst, vielleicht sogar mehr wie er, wird er dich nicht daran hindern. Ganz im Gegenteil er wird dich fördern und dabei unterstützen deine Ziele zu erreichen! Im Empfehlungsmarketing sind die am erfolgreichsten, die möglichst vielen Menschen dabei helfen ihre Ziele zu erreichen, anstatt die eigenen Ziele auf deren Kosten, wie wir es von vielen Vorgesetzten aus unserem klassischen Berufsleben kennen. Fairer geht’s nicht, oder!
Überteuerte Produkte die kein Mensch braucht! Es macht keinen Sinn darüber zu diskutieren, ob unsere Produkte gut sind und ob man diese braucht. 100 Millionen Kunden in 160 Ländern und eine Nachkaufquote von 80% sprechen für sich! Das einzige worüber wir sprechen können ist, ob die Produkte für DICH gut und ihren Preis wert sind. Auf dem Markt gibt es dutzende Bücher über die Aloe Vera. Du kannst sie alle lesen oder du probierst die Produkte einfach aus. Und wenn sie dir nicht taugen? Was ist dann passiert? Nichts, du hast was ausprobiert und ist halt nichts für dich. Wäre das ein Problem? Stell dir aber mal vor, die Produkte wirken bei dir genauso gut, wie bei den anderen 100 Millionen zufriedenen Kunden! So, du musst halt entscheiden, ob es dir den Versuch wert ist. Ich empfehle dir hierfür übrigens unser Clean 9. Hier wirst du nach neun Tagen wissen und spüren ob du bei uns richtig bist. Eine Garantie gibt es natürlich nicht, aber vermutlich wird auch dich dein Umfeld bereits innerhalb der 9 Tage darauf ansprechen, was du bloß machst! (Hier erfährst du mehr über Clean 9)
Unseriös, Illegal, Schneeball, Pyramide! Es tut mir leid, aber so langsam kann ich das nicht mehr hören! Schneeball- oder sogenannte Pyramidensysteme brechen innerhalb kürzester Zeit zusammen. Und sie sind tatsächlich, oh Wunder, illegal! Die Firma Forever Living Products gibt es seit 1978, in Deutschland seit 1995. Glaubt denn wirklich noch jemand, dass es über 35 Jahre ( In inzwischen in 160 Ländern) niemandem aufgefallen wäre, dass da was illegal ist und den Laden dann zumindest vor Gericht gebracht hätte? Bitte, es gibt bestimmt schwarze Schafe im Network Marketing. Wie überall auch. Aber es kann nicht sein das man deshalb alle in einen Topf wirft, oder? Sie werden doch auch nicht alle Kapitäne der Welt verurteilen, bloß weil einer sein Schiff auf einen Felsen gesetzt hat! (Und deswegen zurecht zur Rechenschaft gezogen wird!) Abgesehen davon wird Network Marketing als Teil der Ausbildung auch an Universitäten in Deutschland gelehrt. Soviel zum Thema Unseriös!

Gut, wenn wir beide uns jetzt einig werden könnten, dass die Arbeit im Empfehlungsmarketing ein seriöser Beruf wie jeder andere auch ist?! Danke, dann bleibt noch die Frage warum nicht alle erfolgreich sind und Millionäre werden?

Ganz einfach: 3. Punkte

  • In einem klassischen Beruf musst du x Jahre zur Schule gehen und x Jahre eine Ausbildung (Lehre) machen, bevor du deine Arbeit richtig aufnehmen kannst! Im Empfehlungsmarketing kannst du von heute auf morgen loslegen und lernst während du bereits arbeitest. Dass merkwürdige bei vielen ist, dass sie der Meinung sind, alles schon zu wissen. Sie hören nicht, was die Erfahrenen Ihnen zu tun empfehlen und wenn es dann nicht funktioniert, wissen Sie genau warum: die Produkte sind schlecht und teuer, das Geschäft und der Marketingplan sind Mist, ihr Sponsor ist blöd, die Unterlagen nicht brauchbar. Außerdem waren sie nach zwei Monaten immer noch nicht Millionär. Also es lag an allem, nur nicht an ihnen selbst. Es macht in diesem Geschäft Sinn, den gleichen Weg zu beschreiten wie die, die bereits erfolgreich sind und nicht denen zu folgen, die selber keinen Erfolg haben!

 

  • Gier! Ja tatsächlich Gier. Empfehlungsmarketing bietet unbegrenzte Einkommensmöglichkeiten. Aber es gibt eben keinen Fahrstuhl zum Erfolg, jeder muss die Treppe nehmen! Viele glauben aber, sie müssten nur genug Leute überreden(!!!) ihnen zu folgen und gemeinsam reich zu werden? Vor lauter Dollarzeichen in den Augen vergessen Sie dann alle, dass es darum geht zufriedene Kunden aufzubauen. Und ein großes Team hilft einem eben überhaupt nichts, wenn alle darauf warten, dass es Geld vom Himmel regnet, anstatt ihren Job ernst zu nehmen, sich für die Produkte zu begeistern, diese weiterzuempfehlen und gleichzeitig ein Team aufzubauen. Es gibt eine kleine Weisheit im Empfehlungsmarketing, die ein sicherer Wegweiser für Erfolg ist: Verlange nichts von anderen Menschen, was du selbst nicht bereit bist zu tun! Führen durch Vormachen ist der Schlüssel zum Erfolg und Führen durch Labern ist eben der Schlüssel zum Misserfolg!

 

  • Es gibt allerdings einen Punkt der über allen anderen steht. Er ist für mich DER Indikator ob du erfolgreich sein wirst oder nicht: DEIN WARUM!!! Finde heraus wo du hin willst, wo du dich im Leben sehen willst! Dein bisheriges Leben hat dich dahin gebracht wo du heute bist und das ist auch gut so wie es ist. Die Frage, die du dir stellen musst ist: reicht mir das, passt alles so wie es ist, soll sich am besten nichts verändern. Oder, egal wie dein aktueller Ausgangspunkt ist, willst du mehr oder etwas anderes? Je höher und wichtiger deine Ziele, Wünsche und Träume für dich sind, desto eher wirst du bereit sein dafür planvoll zu arbeiten. Und kein Geschäft der Welt bietet dir bei praktisch Null Risiko solche Möglichkeiten all diese Dinge umzusetzen.Die meisten Menschen, die keine großen Ziele und Träume vor Augen haben, neigen dazu sich bei den geringsten Widerständen in ihr gewohntes Leben, ihre Komfortzone, zurückzuziehen. Sie finden für alles was nicht sofort klappt einen Grund, oder besser gesagt eine Ausrede. Ich hab grad keine Zeit, ich kenn doch niemanden, ich weiß doch nicht wie das geht, Kinder sind grad krank, musste noch einen Kuchen backen, komm grad nicht dazu… Die Liste lässt sich unendlich fortsetzen. Überlegt euch vorher, wo ihr hinwollt und was ihr bereit seit dafür zu tun. Denkt immer daran die Erfüllung eurer Wünsche und Träume beginnt am Ende der letzten Ausrede…

Ich wünsche euch noch viele große Ziele und Träume und den absoluten Willen diese zu erreichen!