Sie stehen sich direkt gegenüber. Kopf an Kopf, so dass Sie den Atem des anderen spüren können. Sie fletschen Ihre Zähne, während ein bedrohliches Knurren aus ihren Kehlen dringt. Ihre Körper sind angespannt, wie ein überdehntes Gummiseil, dass jeden Moment zu reißen droht. Ihre Blicke sind zu 100% auf ihr gegenüber fokussiert. Die Luft um sie herum vibriert vor Spannung und die Zeit scheint stillzustehen. Die Schlacht hat längst begonnen, die Frage ist nur: Wer von beiden gewinnt?

 

In jedem von uns leben diese beiden Wölfe. Der eine steht für die Dunkelheit, deine Ängste, deine Sorgen und Zweifel, für deinen Hass und deine Vergeltung, aber auch für deine Zögerlichkeit und deine Bequemlichkeit und natürlich auch für deine Ausreden. Der andere wiederum steht für das Licht, deinen Mut, deine Ausgeglichenheit und dein Vertrauen, deine Liebe und deine Vergebung, genauso wie für deine Zielstrebigkeit und dein Vorangehen und natürlich auch für deine Eigenverantwortung. Der Kampf in dir tobt zu jeder Zeit, zu jedem Anlass und zu jeder Entscheidung die getroffen werden muss! Die entscheidende Frage bleibt:

 

Welcher deiner Wölfe gewinnt? Die Antwort ist simpel! Immer der, den du fütterst! Nimm dir ruhig Zeit und denk mal darüber nach, was das für dich bedeutet?

 

Schau mal tief in dich hinein, um zu sehen welchen deiner Wölfe du bis heute groß und stark hast werden lassen. Es spielt keine Rolle warum oder wie lange du einen der beiden bisher gefüttert hast.

 

Es geht nur um EINES. Wen willst du ab heute füttern?

 

Der Sieger steht ab dem Tage fest, ab dem du dir bewusst gemacht hast, dass jede deiner Entscheidungen oder auch “nicht Entscheidungen” Futter für deine Wölfe ist. Also überlege jedes mal genau, welchen der beiden du wirklich füttern willst. Die Schlacht die sie schlagen geht um nichts geringeres als um dein Leben, um deine Freude und deine Lebendigkeit genauso wie um deinen Wohlstand und deine Gesundheit. Egal welcher deiner Wölfe gerade der größere und stärkere ist.

 

Du bist der Herr über das Futter, du bist der Herr über dein Leben!

Nur DU!

Warum erzählen wir dir das? Es sind diese Fütterungen, die den entscheidenden Unterschied machen zwischen Erfolg und Misserfolg. Wir gehören in Europa zu den eher Privilegierten in der Welt. Wir schweben über einem unsichtbaren sozialen Netz, dass uns suggeriert – alles ist gut so wie es ist. Rühr nicht dran rum, es könnte ja auch schlimmer sein! Futter für den bösen Wolf! Mach es dir bewusst und schau dir diese Geschichte an:

 

Ich bin eine allein erziehende Mutter zweier kleiner Kinder. Ich habe es geschafft, meine kleine Familie zusammenzuhalten und mein Berufsleben drumherum zu bauen. Wir hatten ein kleines Auto, ein Dach über dem Kopf und immer genug zum Essen und zum Anziehen. Große Sprünge konnten wir nicht machen, aber ich war glücklich und bin mir sicher meine Kinder waren es auch. Als man mir die Geschäftsmöglichkeit von Forever gezeigt hat, hat es mich nicht interessiert. Warum auch, alles war ok. Bis Buzz Lightyear in mein Leben trat.

An einem Tag, wie jeden anderen auch, holte ich meinen vierjährigen Sohn vom Kindergarten ab. Die Kindergärtnerin kam auf mich zu sagte strahlend: „Ihr Sohn freut sich so, dass Sie mit ihm nach Disneyland Paris fahren werden, um seinen Helden Buzz Lightyear zu treffen. Er hat es allen voller Freude erzählt!“ Ich sah meinen kleinen Jungen an und sah dieses magische Leuchten in seinen Augen.

Ich habe keine Ahnung, wie er darauf kam, dass wir nach Disneyland fahren würden. Wir hatten nie darüber gesprochen, denn es war mir unmöglich so eine Reise für meine Kinder und mich zu finanzieren. Es war einfach nicht drin. Der Blick meines Kleinen ließ mich nicht mehr los und an diesem Tag traf ich eine Entscheidung. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt nicht die geringste Idee davon, welche Tragweite diese Entscheidung für unser zukünftiges Leben haben würde. Aber sie stand unumstößlich fest. Wir würden nach Disneyland fahren und Buzz Lightyear treffen. Ich hatte keine Ahnung wie ich das bezahlen sollte, aber ich buchte diese Reise. Ich wusste in 3 Monaten musste ich das Geld irgendwie bezahlen! Es gab kein Zurück mehr! (Welchen Wolf sie wohl gefüttert hat?)

Ich erinnerte mich an die Forever Geschäftsmöglichkeit und begann sofort zu arbeiten. Ohne Ausreden, ohne Entschuldigungen, egal wer mir alles sagte, dass es nicht funktionieren würde. Mein Warum war so stark. Aufgeben war keine Option! Was soll ich sagen? Wir haben die Reise gemacht und den Helden meines Sohnes in Disneyland besucht.

Aber das ist nicht alles. Seit dem hat sich alles geändert. Mein “WARUM” ist nicht nur geblieben, sondern stärker geworden. Mein Geschäft ist seit dem immer weiter gewachsen und ich bin dankbar, diese Möglichkeit bekommen zu haben.

Dies ist in Kurzform die Geschichte von Natalie Heeley, die es geschafft hat innerhalb von wenigen Jahren zur aktuellen Nummer 1 in England zu werden. Aus dem Nichts heraus. Nicht, weil sie das Geschäftsmodell so gut verstanden hat oder ein geborener Networker ist, sondern weil sie ihr “WARUM” gefunden hatte. Und das Warum füttert den richtigen Wolf!

Wir wünschen dir, dass auch du bald solch bewegende Geschichten live erleben kannst. Du glaubst nicht, wie inspirierend das für einen selber ist. Was du dafür tun musst? Finde Dein “WARUM”. Je stärker es ist, desto kräftiger wird dein Wolf werden. Und er wird für dich kämpfen, bis seine Schlacht geschlagen ist. Aber füttern, füttern musst Du ihn!

Liebe Grüße aus Cancun

Petra und Stefan Bauscher
Geld verdirbt nicht den Charakter, es zeigt den Charakter. Anthony Fedrigotty

Schreib´uns

3 + 2 =