Wenn Zeit = Geld ist, ist dann Geld = Zeit?

Wir werfen gerne und schnell mit Redewendungen wie dieser um uns. Zeit ist Geld. Aber habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht, was das für uns alle bedeutet? Ist Zeit wirklich gleich Geld und wenn ja ist dann Geld auch gleich Zeit? Wie immer muss das jeder für sich selbst beantworten. Aber wen es interessiert, hier sind meine Gedanken dazu:

Um die Frage zu beantworten bedarf es nach meiner Meinung noch einer dritten Komponente! Gesundheit!!! Warum? Wenn wir gesund und möglicherweise auch noch sehr jung sind, gehen wir sehr verschwenderisch mit unserer Zeit um. Wir folgen fast ausschließlich den Dingen, die wir leidenschaftlich gerne tun. Wir achten nicht auf Zeit und schon gar nicht auf Geld. Das Raumschiff Enterprise aus Pappkartons, der Ponyhof um die Ecke oder der Sportplatz. Egal, da wo deine Leidenschaft ist, da bist auch du! Und wehe Mama ruft zum Essen, da müssen wir schon einen Bärenhunger haben, das wir folgen. Oder war das bei dir anders?

Unsere Zeit scheint hier unendlich zu sein. Und weil es in dieser Zeit das Geld unserer Eltern ist, dass uns diese Unbeschwertheit ermöglicht, können wir den Wert unserer Zeit überhaupt nicht ermessen. Erst etwas später, wenn wir durch die Schule “gebildet” (allein dieses Wort erschreckt mich schon) werden und ein Pappkarton mit einer Portion Fantasie nicht mehr ausreichen um ein Raumschiff zu steuern, fangen wir an unserer Zeit langsam einen Preis (Geld) zu geben. Sorry, hab heute keine Zeit , muss noch Werbeblätter ausfahren. Spar doch grad für’n Computerspiel mit “echten” Raumschiffen! Jetzt ist unsere Zeit das erste Mal Geld “wert”.

Dann kommt die Ausbildungszeit. Für die meisten vermutlich das erste Mal, dass sie einen Vertrag abschließen, indem sie eine bestimmte Menge ihrer Lebenszeit gegen Geld verkaufen. Goethes Faust lässt Grüßen! Aber wir bekommen ja jedes Jahr mehr Geld für unsere Zeit, denn wir machen Karriere! So haben wir das Gefühl einen guten Packt geschlossen zu haben. Das teuflische dahinter entdecken wir meist erst sehr viel später. Egal wieviel mehr Geld wir für unsere Lebenszeit bekommen, es reicht irgendwie immer gerade so aus, da mit dem mehr an Geld meist auch ein mehr an Lebensstandard einhergeht. Anfangs unbemerkt gibt es dabei einen schleichenden Prozess, dass mit dem mehr an Geld auch ein mehr an Zeit eingesetzt werden muss! Im letzten Jahr gab es in Deutschland eine Milliarde unbezahlte Überstunden! Lebenszeitdiebstahl!

Und wir akzeptieren es einfach so! Nicht mal mitgerechnet ist die Zeit die wir auf dem Weg von und zur Arbeit vergeuden müssen. Ihr könnt ja selber mal rechnen, wieviel (Lebens-) Zeit euch das nur in einem Jahr kostet! 200 Arbeitstage mal eine 3/4 Stunde hin und wieder zurück macht 300 Stunden im Jahr x 40 Arbeitsjahre sind gleich 12000 Stunden!

Weit mehr als ein ganzes Jahr deines Lebens, nur weil deine Arbeitsstelle nicht direkt bei dir zu Hause ist. Wie der Persönlichkeitstrainer Christian Bischoff immer sagt: mmmmmmhhh, darüber werde ich mal nachdenken! Was würdest du mit diesen 12000 Stunden machen, wenn du in dieser Zeit einfach deiner Leidenschaft folgen könntest? Und kennst du deine Leidenschaft überhaupt noch? Aber das ist ein anderes Thema. Zurück zu Zeit ist Geld:

Ein Schlüsselsatz, den du auch in unserem “Kieselsteinprojekt” findest lautet: was sind deine Wünsche und Träume, wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen würden? Denk mal darüber nach!

Nun leben wir aber in einer Welt in der Zeit und Geld sehr wohl eine Rolle spielen. Das merken wir spätestens, wenn wir in den Supermarkt gehen und uns etwas zu essen kaufen wollen, stimmts?Nun, es gibt aus meiner Sicht ganz grob drei Möglichkeiten, wie wir unser täglich Brot verdienen!

Die einfachste Variante ist sicher reich zu heiraten (gilt heute für Männer genauso wie für Frauen!). Glückwunsch an alle, denen es so gelingt ein glückliches Leben zu führen. Wird für die breite Masse aber eher die Ausnahme bleiben.
Du arbeitest als Angestellte(r) und setzt dabei auf ein vermeindlich sicheres Arbeitsverhältnis mit regelmäßigen Gehaltszahlungen. Das Konzept der breiten Masse. Die Frage, die wir uns dabei stellen müssen ist immer: wie sicher ist mein Arbeitsplatz wirklich! In welchem Unternehmen hat die soziale Verantwortung noch einen so hohen Stellenwert, dass der Mitarbeiter vor dem Shareholdervalue des Aktionärs steht. Spätestens der neue Vorstandsvorsitzende wird es euch sagen! Ach ja und ihr solltet euch auch darüber Im klaren sein, dass ihr damit eher selten für eure eigenen Wünsche und Träume arbeitet, sondern für die Wünsche und Träume anderer. Euch muss es reichen, dass es euch einfach nur das Überleben auf Niveau xy sichert. Das Schlimme ist, den meisten reicht das, denn sie haben gelernt ihre Wünsche und Träume dem “sicheren” Einkommen anzupassen, anstatt umgekehrt! Mmmmmmmhhhhh,…..
Die Selbständigkeit. Wie man immer hört arbeitet man dann selbst und ständig. Aber man ist sein eigener Herr. Allerdings wird es als One Man/Woman Show meist auch hier schwierig, denn entweder arbeitest du so viel, dass du zwar genug Geld hast, aber keine Zeit mehr für das Leben deiner Träume. Und wehe, der Faktor Gesundheit geht verloren! Nicht selten verliert man damit auch die Lebensgrundlage. Also besser ein großes Unternehmen aufbauen mit vielen Angestellten, die dann ihre Arbeitszeit für deine Träume Opfern dürfen? Ja das ist eine Option, mit der allerdings auch deine Soziale Verantwortung steigt. Interessanterweise sind solche Leute oft Workerholics. Ihre Leidenschaft ist die Arbeit. Bedauerlicherweise können sie genauso oft nicht verstehen, dass ihre Angestellten diese Leidenschaft nicht teilen! Wo sie doch so gut bezahlt werden. Ausnahmen bestätigen hier sicher die Regel. An dieser Stelle herzlichen Dank an all diese (leider eher wenigen) Ausnahmen! Ach und was ich noch vergessen habe, meist musst du nicht unerhebliche Finanzmittel bereitstellen oder bei der Bank ausleihen um so ein Geschäft zu starten! Schiefgehen sollte dann allerdings besser nix!

So, das war ja jetzt wieder super motivierend,oder? Egal was du machst, eigentlich bringt dich nichts davon zu deinen Wünschen und Träumen, richtig? Natürlich gibt es eine Möglichkeit, die auch wir uns zu Nutze gemacht haben. Diese verbindet sozusagen the best of both worlds, dem Angestelltenverhältnis und der Selbständigkeit! Mehr darüber kannst du hier erfahren.

Aber wir sind ja noch nicht ganz fertig mit unserer Frage: Ist Zeit Geld und umgekehrt. Was wir bis jetzt wissen ist, das wir meist bis zu unserem 40igsten/50igsten Lebensjahr sehr unbedarft mit unserer Lebenzeit umgehen. Wohl dem der schon viel früher über eine Alternative nachdenkt. Ja und wenn wir dann Anfangen darüber nachzudenken, stecken wir meist schon so fest in unserem Lebensplan, dass wir das Gefühl haben, wir könnten diesen fahrenden Zug nicht mehr stoppen, um die Richtung zu ändern! Also weiter so wie gehabt. Es geht ja auch mit kleineren Wünschen und Träumen! Genau so denken wir doch fast alle und genau da will ich nochmal auf meine dritte Komponente zurückkommen, die Gesundheit!

Im Januar 2010 traf uns eine Nachricht wie der Blitz aus heiterem Himmel! Meine Frau ging mit leichten Magenbeschwerden zum Arzt! Zwei Tage später die Diagnose: Bauspeicheldrüse, die Chance das nächste Weihnachten mit der Familie zu feiern = 10%! …

Das hebt dein Leben aus den Angeln! Der gewohnt fahrende Lebenszug kommt in Millisekunden zum stehen! Wir hatten doch noch soviel vor, wollten noch soooo viel gemeinsam erleben! Was ist mit den Kindern? Zeit bekommt unmittelbar eine neue Dimension! Das Spiel Zeit gegen Geld gerät aus den Fugen, denn dein Einsatz Zeit hat massiv an Wert verloren! Erst wenn du keine Zeit mehr hast, begreifst du ihren wahren Wert. Wir hatten das unverschämte Glück, dass die 10% ausreichend waren!

Und so war es für uns im Nachhinein ein Geschenk! Denn wir wissen jetzt, dass unsere Zeit endlich ist! Und wir kennen unsere Wünsche und Träume! Und wir sind nicht mehr bereit ewig auf deren Erfüllung zu warten! Auch wir verkaufen unsere Lebenszeit immer noch für Geld. Aber wir haben einen Weg gefunden, der uns die reele Chance gibt unsere Träume jetzt zu (er)leben ohne Risiko und voller Leidenschaft.

Wenn es dich interessiert wie, dann schau dir unser “Kieselsteinprojekt” an. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass auch du etwas für dich findest, wo du das verdienst, was dir deine (Lebens-)Zeit wert ist, um deine Leidenschaft Leben zu können.

Alles Gute und Danke für deine Zeit!

Stefan

ist erfolgreicher Business Mentor im Network Marketing. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Petra unterstützen sie Familien, die sich nebenberuflich ein hauptberufliches Einkommen aufbauen wollen.