Hast du dir diese Frage schon einmal gestellt? Ich nicht! Und eigentlich ist es mir bisher auch egal gewesen. Mir hat es völlig gereicht mich an ihnen zu erfreuen, mit ihnen zu trauern und zu feiern. Sie zu verschenken und zu genießen. Aber vor einigen Tagen war es für mich wieder einmal an der Zeit etwas wichtiges dazuzulernen. 

Wir waren auf einem Waldlehrpfad in der Nähe von Bludenz unterwegs. In regelmäßigen Abständen gab es Stationen zum lernen, staunen und ausprobieren. An einer der Stationen fanden wir die Frage: Warum sind Blumen bunt? Seit dem geht mir die Antwort der kleinen Nora nicht mehr aus dem Sinn:

„Weil die Welt bunt ist und dann saugen sie die Farbe auf!“

Blumen sind also eigentlich grau und trist. Sie vegetieren an Wegesrändern dahin und warten bis der Herbst kommt um dann einzugehen, wie alle anderen Blumen um sie herum auch. Unbeachtet und vergessen. Wäre da nicht die bunte Welt die an ihnen vorbeizieht. Von der sie sich anstecken lassen und damit selber farbenfroh ihr Leben feiern. Voller Würde bis zum letzten Tag. 

Wenn das die Blumen können, warum sollten wir das nicht auch können??? Die ganze Welt ist bunt, nicht nur die Blumen. Wir müssen es nur sehen. Und wir dürfen uns anstecken lassen.

 

Wie? Ganz einfach:

 

Meine „six magic steps“ in eine buntere Welt:

1. Wenn ich sehen will, wie etwas wirklich ist, schließe ich einen Moment die Augen!

Meistens sehen wir alles was nicht klappt, was jemand falsch macht, was gerade schief läuft, was uns nicht gefällt oder was alles besser sein könnte. Das ist es, was unser Leben trist und grau sein lässt. Also schließe ich die Augen und freue mich über all das Bunte, dass mir schon begegnet ist. Und mit dem öffnen der Augen werden die Probleme immer kleiner und die Lösungen bunter.

2. Ich bin der Herrscher über meine Zeit!

Natürlich läuft nicht alles glatt. Natürlich ärgern wir uns über Dinge, Menschen, Aussagen und Probleme. Ich kann nicht immer beeinflußen, was mir so widerfährt. Aber ich kann beeinflußen wie lange es mich beschäftigt. Mein Zauberwort heißt „STOP“. Ich mag mich nicht mehr unnötig lange mit Dingen belasten, die ich sowieso nicht mehr ändern kann. Also kurz ärgern, von mir aus auch richtig doll, dann STOP und gut. Ab diesem Moment beschäftige ich mich wieder mit all den Farben in der Welt. Wieviel Zeit, Tage, Wochen und Monate habe ich früher doch verschwendet!

3. Passion schlägt Perfektion

Ich habe aufgehört in oder bei irgendetwas perfekt werden zu wollen. Anstatt irgendwann etwas mit Perfektion tun zu können ist es für mich wichtiger, etwas mit Leidenschaft zu tun und das sofort. Wie ich das meine? Ich werde wohl nie eine perfekte Partnerin sein, aber ich bin seit über 30 Jahren eine seeeehr leidenschaftliche. Und das geht auch in allen anderen Bereichen. 

 

 

4.Ich lebe keine Generalprobe

Hast du vor deiner Geburt, den universellen Karmakurs für die Durchführung eines korrekten Lebens besucht? Also ich nicht! Ich gebe in diesem einen, meinem Leben einfach mein Bestes. Ich gestehe mir dabei, wie auch anderen, Fehler zu. Aber ich bin und bleibe lieber ein Entdecker als mich der Geborgenheit meiner Komfortzone hinzugeben. Ich bin dankbar für jeden Tag, den ich dadurch noch außergewöhnliches erleben darf. Und wenn ich eines Tages von dieser Welt gehen muß, werde ich sagen können : Schön war’s, schön bunt!

 

 

5. Schlüsselangelegenheit Eigenverantwortung

Der Schlüssel zu einem glücklichen, bunten Leben ist die persönliche Freiheit. Der Schlüssel zur persönlichen Freiheit ist der Mut zur Veränderung, der Schlüssel zur Veränderung ist die Eigenverantwortung. Erst als ich bereit war, für mein Leben die volle Verantwortung zu übernehmen, hatte ich keine Angst mehr davor, was alles Schlimmes passieren könnte. So platzte der graue triste Alltag von meinem Leben ab und ich begann all die wunderbaren Farben aufzusaugen.

6. Ich mach mir meine Welt, wiede, wiede, wie sie mir gefällt!

Weil ich weiß, dass ich nicht so leben kann, dass es allen gefällt, habe ich mich dazu entschieden, so zu leben dass es mir gefällt. So mache ich wenigstens eine Person glücklich! Wie bunt wäre es wohl auf dieser Welt, wenn das jeder machen würde???

Was glaubst DU, warum die Blumen bunt sind und wovon lässt du dich anstecken für mehr Farbe im Leben?

 

Ich freue mich auf eure Kommentare,

liebe Grüße Petra