Selten habe ich soviel Mist gehört wie zum Thema “passives Einkommen”!
Auf den Punkt gebracht muss man das Gefühl haben, dass man im Network Marketing NICHTS tun muss, außer ein paar Leuten zeigen, wie Sie mit NICHTS tun reich werden! Auch schon mal gehört? Klasse oder? Und es finden sich immer wieder Dutzende von Leuten die begeistert „Hurra“ schreien und Dutzende Gleichgesinnte finden um nach ein paar Monaten festzustellen, das man mit NICHTS tun auch NICHTS verdient! Total unseriös dieses Empfehlungsmarketing? Aber eigentlich haben sie das ja gleich gewusst.

Ja, ich stimme dem zu, dass man in einem klassischen Angestelltenverhältnis mit NICHTS tun mehr verdienen kann, als im Empfehlungsmarketing. Zumindest solange, bis es irgend jemandem auffällt. Warum ist es unmöglich mit nichts Tun im Network Marketing Geld zu verdienen und woher kommt dann diese Geschichte mit dem passiven Einkommen? Vielleicht müssen wir dafür erstmal ein paar Dinge klarstellen:

Seriöse Networkfirmen sind Handelsunternehmen. Das heißt nichts anderes, als das Waren oder Dienstleistungen erst einmal den Besitzer wechseln müssen, damit überhaupt Geld fließen kann. Waren verkaufen sich aber nicht durch Nichts tun!

Ich kann das nicht einfach mit irgendeinem 08/15 Produkt machen, denn das würden die Leute einmal und nie wieder kaufen. Nur wenn ich außergewöhnliche Produkte zu einem fairen Preis verkaufe, bestellen die Menschen wieder. Nur so entsteht Nachhaltigkeit und die ist Grundvoraussetzung für ein reelles passives Einkommen.
Wenn ich ein passives Einkommen erwirtschaften will, dann muss ich denken und handeln wie ein Landwirt! Ich muss erst einmal säen. Dann muss ich gießen und pflegen und erst dann kann ich mir irgendwann Gedanken um die Ernte machen! Ich habe noch nie einen Landwirt gesehen, der sein Saatgut im Lager gelassen hat und sich gleich im Januar in seinem Traktor vor den Acker stellt und immer wieder, wie bei einem Formel 1 Start, aufs Gaspedal drückt um loszubrechen, sobald die ersten Halme aus dem Boden sprießen. Im Network findest du Dutzende so vor ihrem Acker stehend und wundern sich, wenn auch im August immer noch nix sprießen will!

Passives Einkommen kannst du im Network dann generieren, wenn du dir ein stabiles Team aufgebaut hast. Wenn du ihnen gezeigt und vorgemacht hast, wie man sich einen kleinen, treuen Kundenkreis aufgebaut hat. Fleiß und Ausdauer sind hier das gleiche Grundrezept, wie für jede andere erfolgreiche Arbeit. Soetwas passiert nicht über Nacht.

Meine Bitte an all die NICHTS TUER im Network Marketing: hört endlich auf den Leuten diesen Blödsinn vom reich werden durch nichts tun zu erzählen! Fangt selber an zu arbeiten und macht euren Leuten vor, wie man sich einen Kundenkreis aufbaut. Und wenn euch das nicht gelingt, dann hört auf überall zu erzählen, dass die Firma, der Marketingplan, dein Sponsor oder die Produkte nichts taugen. Seid doch einfach ehrlich und sagt, dass es halt nichts für euch war. Denn mir gefällt die Firma, der Marketingplan, mein Sponsor und die Produkte, obwohl wir nicht über Nacht reich geworden sind. Wir sind nichtmal in 6 Jahren reich geworden, aber wir haben uns einen stabilen Kundenkreis und ein ansehnliches Team aufgebaut. Und obwohl wir bereits ausgezeichnet verdienen, wissen wir, dass wir noch eine Menge Arbeit vor uns haben um in ein paar Jahren den Lohn dieser Arbeit als passives Einkommen genießen zu können! Fakt ist, im Network Marketing ist das passive Einkommen Realität und es ist für JEDEN erreichbar. Mit einem ordentlichen Plan und viel Fleiß. Bist du dazu bereit, dann herzlich willkommen, wenn nicht sei bitte still und geh einen anderen Weg.

Placebo sei mit dir!

Viele Grüße

Stefan Bauscher

Schreib´mir

11 + 5 =